Angelika Walker, Gründerin von „Aktion Barmherzigkeit“, einem Betreuungsheim für Kinder und Jugendlichen in Bogotá, lebt und arbeitet schon seit 1994 in der kolum­bianischen Hauptstadt.

Dort hilft sie benachteiligten Kindern und Jugendlichen und möchte diesen einen neuen Start ins Leben ermögli­chen. Dazu gründete sie die „Kolumbianisch-Deutsche Stiftung Aktion Barmherzigkeit“, ein Zuhause für Kinder und Jugendliche, die meist aus sehr schwierigen sozialen und familiären Hintergründen kommen. Viele von ihnen haben schweren sexuellen Missbrauch erlebt, wurden von den Eltern vernachläs­sigt und haben meist zwischenzeitlich auf der Straße gelebt, wo hoher Drogenkonsum und alltägliche Gewalt zum Alltag gehören.

Im Haus von „Aktion Barmherzigkeit“ geht es deshalb darum, mit den Kindern zusammen ihre Vergangenheit aufzuarbeiten, vorzuleben, was es heißt eine funktionierende Familie zu sein, in der sie sich sicher fühlen können und genügend Rückhalt haben und sie einzuladen, JESUS zu begegnen. Außerdem wer­den sie in ihrer Schul- und Berufsausbildung unterstützt, um sie auf ein selbständiges Leben außerhalb der Einrichtung vorzubereiten.

Es leben ca. 20 Kinder und Jugendliche im Haus von „Aktion Barmherzigkeit“, das 2011 dank Spenden und Darlehen von deutschen und kolum­bianischen Unterstützern gekauft werden konnte.

Hier gibt es weiter Infos: aktionbarmherzigkeit-de.webnode.com